Trinkl Stefan

wurde am 15. Januar 1979 in Gräfelfing (Oberbayern) geboren. Von 2005 bis 2011 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Bayerische Geschichte. 2014 erfolgte seine Promotion. Thema der Doktorarbeit war das Zisterzienserkloster Fürstenfeld unter Abt Balduin Helm zwischen 1690 und 1705. Im Jahr 2016 zog Stefan Trinkl nach Seekirchen am Wallersee. Seit 2019 lebt der Historiker in St. Michael im Lungau. In zahlreichen wissenschaftlichen Abhandlungen und Vorträgen hat sich Stefan Trinkl bereits intensiv mit der großen Bedeutung des Landklerus für die Regionen Altbayern, Salzburger Land und Tirol im 18. und 19. Jahrhundert beschäftigt.

Im Verlag „Edition Tandem“ erschienen:

2018 Als der Pfarrer auch noch Landwirt war, Geschichten

2019 Als der Pfarrer auch noch Erfinder war, Geschichten

Scroll to Top