Sandberg-Mesner Mila

wurde 1923 in Zaleszczyki geboren, das zu dieser Zeit in Polen lag. Im Jahr 1940 nahm ihre Familie in Kołomyja Zuflucht, nachdem sie ihr Zuhause in Zaleszczyki in den Wirren des 2. Weltkriegs aufgeben mussten. 1942 musste die Familie schließlich ins Ghetto von Kołomyja, um danach ins Vernichtungslager in Bełżec gebracht zu werden. Mit Hilfe von Albin Thiel, eines deutschstämmigen Polen, überlebte Mila mit einigen Angehörigen unter unwahrscheinlichen Umständen den Krieg. Nach Kriegsende wanderte sie nach Kanada aus und ließ sich in Montreal nieder, wo sie bis heute mit ihrem Mann Izio wohnt. Sie ist aktives Mitglied der Montrealer Abteilung der Kanadischen Stiftung für Polnisch-Jüdisches Kulturerbe, der sie als Schatzmeisterin und Vorstandsmitglied dient.

Scroll to Top