Lyrik im März (II)

„Read poetry every day of your life. Poetry is good because it flexes muscles you don’t use often enough. Poetry expands the senses and keeps them in prime condition.“ (Ray Bradbury)

Nach diesem Motto lesen und schreiben drei Dichterinnen der GAV Salzburg und bringen am 2. Lyrikabend Beispiele aus jüngsten Publikationen:

Christoph Janacs aus „Ansichtskarten vom Meer“·(Edition Tandem 2021) – politische Gedichte .

Roswitha Klaushofer aus „Wild Rosen Gold“ (Edition Tandem 2022, erscheint im April 2022) – Anagrammgedichte.

Kurt Rebol aus den Anthologien von GAV und SAG und Unveröffentlichtes.

Musik: Julia Klaushofer (Violoncello)

Scroll to Top