News-Modul

        

 Dienstag, 29.10.2019, 18:30 Uhr

Buchpräsentation Werner HÖLZL

    Stadtgalerie Stadtwerkareal,

         Inge Morath-Pl. 31, 5020

          Es liest: Werner Friedl

Musik: Gudrun Raber-Plaichinger 

                   (Geige)

                           

 

Warning: Use of undefined constant DS - assumed 'DS' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w014454b/joom3a/templates/mycrosystems/html/com_content/article/default.php on line 15

 

AutorInnen

 

 

 

Altmann Peter Simon

geboren 1968 in Salzburg, Studium der Philosophie, Universität Salzburg. Seit 1999 schriftstellerisch tätig. Zuletzt erschienen: Sommerneige (edition laurin 2013)

Amendt-Lyon Nancy

wurde in New York geboren und ist Wahlwienerin geworden. Sie studierte Psychologie in New York, Genf und Graz, danach folgte die Ausbildung zur Gestalttherapeutin und Gruppenpsychoanalytikerin. Sie arbeitet seit 1978 als Psychotherapeutin in freier Praxis und hat langjährige In- und Auslandserfahrung als Lehrtherapeutin für Gestalttherapie, Gruppenanalyse und Supervision. t-Lyon ist Mitherausgeberin des 2003 erschienenen Buches “Creative License: The Art of Gestalt Therapy“, das 2003 bei Springer (Wien/New York) und auf Deutsch als „Die Kunst der Gestalttherapie: Eine schöpferische Wechselbeziehung“ erschienen ist.

 

 

Birnbacher Birgit

 

Blaeulich Max

1952 in Salzburg. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Salzburg. Seit 1976 schriftstellerisch tätig. Herausgeber der Edition Traumreiter im Wieser Verlag, ebenso "Bukarester Geschichten"; "Der umgekippte Sessel", "Viktor", und "Die Knopffabrik"; beim Residenz Verlag die Triologie "Menschenfresser" und zuletzt "Das unbarmherzige Glück". Herausgeber der "Tartin-Editionend - Unendurch."

Blaikner Peter

1954 in Zell am See/Sbg geboren;

Studium der Germanistik und Romanistik in Salzburg;
lebt als Autor, Liedermacher und Kabarettist in Salzburg.

www.blaikner.heim.at

 

 

 

 

 

Buchiger Maco

ist Selbst-Vertreter bei der Lebenshilfe Salzburg. Er ist Experte in eigener Sache. Nicht weil er behindert ist. Sondern weil er wie viele andere behindert wird.

Veröffentlichung: Österreich nach 1945. Geschichte.Politik. In Leichter-Sprache. 

 

Buhl Kriemhild 

geboren 1951 in Innsbruck, Schulzeit im Berchtesgadener Land. Studium in Heidelberg und München (Fremdsprachen und Bibliothekswesen), schon während des Studiums als freie Journalistin tätig. Sie hat fremde Länder bereist, und sie sagt von sich: „Ich habe viele Erfahrungen gesammelt, Freundschaften geschlossen, aber immer wieder bin ich gerne in meine grüne, vertraute Heimat zurückgekehrt, deren Menschen ich am besten kenne, weil ich ihnen ähnlich bin.“ Kriemhild Buhl schrieb Romane und Kinderbücher. Sie erhielt 2009 für ihr Buch »Mio Padre Hermann Buhl« den italienischen Literaturpreis »Premio Letterario Leggimontagna«. Ihre Autorenlesungen führten sie quer durch Österreich, Deutschland, Südtirol und die Schweiz. Die Autorin lebt mit ihrem Mann, dem Photographen Thomas Klinger, seit 2012 in der Ramsau am Fuße des Watzmanns. 

 

 

Burtscher Christian

Pensionierter Mittelschullehrer, lebt in St. Leonhard bei Salzburg

 

 

 

Buttenhauser Karin

1968 in Salzburg geboren. Sie studierte Publizistik und Germanistik in Salzburg und verbrachte ein Semester in London. Sie arbeitet im ORF Salzburg und bei Ö1 als Literaturredakteurin und ist Mutter einer Tochter. Einige Brumm-Geschichten waren 2012 in Radio Salzburg als akustischer Adventkalender zu hören. „Brumm, der Bär“ ist ihr erstes Buch.

 

 

 

 

 

Bydlinski Georg

1956 in Graz geboren, lebt mit seiner Familie in Mödling bei Wien; studierte Anglistik
und Religionspädagogik an der Wiener Universität (Mag. phil.) und ist seit 1982 freier
Schriftsteller; schreibt Kinderliteratur, Lyrik und Erzählungen; für seine rund 70 Bücher erhielt er mehrere Auszeichnungen, darunter den Literaturförderungspreis des Landes Niederösterreich und die Kinderbuchpreise der Stadt Wien und des Landes Steiermark;
2001 Österreichischer Staatspreis für Kinderlyrik, 2005 Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis; von 1983 bis 2010 Vorstandsmitglied der IG Autorinnen Autoren und
fünf Jahre lang Libero des österreichischen Autoren-Fußballnationalteams; auf Lesereisen hat er nicht nur seine Bücher mit, sondern auch die Gitarre; er hat eigene Texte vertont und umrahmt mit diesen Liedern seine Lesungen.
Information über den Autor und alle seine Bücher unter: www.georg-bydlinski.at

 

 

Boesch Ernst Eduard

Dinic Marko

lgeboren in Wien 1988;
von da an unstetes Leben pendelnd zwischen Serbien (Belgrad)
und deutschsprachigen Städten wie Stuttgart, München, Salzburg und Berlin; seit 2008 Studium der Germanistik, ab 2012 der Jüdischen Kulturgeschichte in Salzburg.
Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften wie „Der Fahrende Skolast“ und „SALZ“; seit 2009 Veranstalter zahlreicher Lesungen in Zusammenarbeit mit der Literaturplattform
„Junge Literatur für Salzburg“ sowie mit Stadt und Land Salzburg innerhalb des Projektes „Kunst im öffentlichen Raum“.

 

Douschan Liselotte

ist Hauptschullehrerin und promovierte Historikerin. Sie lebt in Henndorf am Wallersee.
2011 erschien ihre Biographie über Anton Benya und 2014 in der EDITION TANDEM die Bücher:
"Kopftuch und High Heels - Lebensbilder türkischer Frauen" und "Die Welt ist ein Narrenhaus - Erinnerungen eines Hundertjährigen".

Dronowicz Waltraud

lebt in Gmunden

 

Dvorzak Anja

geboren 1984, ist Klinische- und Gesundheitspsychologin und Klinische Neuropsychologin; lebt, schreibt und arbeitet in Salzburg. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst die Krankheitsverarbeitung und -bewältigung von Kindern am Universitätsinstitut für Klinische Psychologie im Kinderspital Salzburg (reKiZ, Kinder-Neurorehabilitation).

 

Eder Alfons

1927 am Enzingerboden in den Salzburger Alpen geboren; den Graveurberuf erlernt; vier Jahre an der der Akademie für Angewandte Kunst in Wien studiert; 16 Jahre in Finland als künstlerischer Gastarbeiter gelebt.
1972 Rückkehr nach Österreich (klimatisch bedingt); die Verbindung zu Finland noch immer aufrecht, weil seit vielen Jehren die Sommermonate auf dem eigenen Anwesen an den Gestanden von Päijänne.

Eiterer Othmar

list gebürtiger Salzburger, Jahrgang 1937, aufgewachsen
in einer eingesessenen Lehrerfamilie in Thalgau, einem
noch vorwiegend ländlichen, aber stadtnahen Dorf. Von der familiären Erziehung geprägt und der unübersehbaren Realität herausgefordert, wendet er sich der Pädagogik der Behinderten und Ausgegrenzten zu. Sein weiterer Weg ist vorgezeichnet: Leiter einer Sonderschule, Landesschulinspektor für Sonderpädagogik im Bundesland Salzburg, Vertreter Österreichs für Entwicklungsfragen in der Behindertenpädagogik auf europäischer Ebene. Othmar Eiterer lebt und arbeitet in Thalgau bei Salzburgund in Montecatini V.C., in der Nähe von Volterra, Toskana.

 

Embacher Helga

lebt in Salzburg

 

Engelhard Edith Maria

geboren in Salzburg; 1976-1981 Studium am Morzarteum Salzburg Bühnenbild-Kostümbild (Mag.art). Mehrjährige Theatertätigkeit. Trompe l'Oeil Malereien im In- und Ausland. Studium der Kunstgeschichte (2011 Dr.phil.). 2016 erschien in der EDITION TANDEM der Lyrik-Band "Danach", mit Texten von Walter Müller im Dialog mit Bildern von Edith Maria Engelhard und der Roman "Der Komponist". 2017 der Ausstellungskatalog "Menschenbilder".

 

 

 

 

Fuchs Margarita

1951 in Riedau geboren, lebt und arbeitet als Autorin in der Stadt Salzburg; Germanistin, unterrichtete an Salzburger Schulen, schreibt Gedichte, Kurzgeschichten und Romane; zahlreiche Lesungen in In- und Ausland bzw. im Hörfunk, etliche Buchpublikationen; zuletzt Rauriser Förderpreis 2008

 

 

 

 

Fürk-Hochradl Doris

geboren 1981; Diplompädagogin, Pflegemutter und Autorin; zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Literaturzeitschriften und mit eigenen Büchern.
Das unveröffentlichte Manuskript „Dunkelgrau“ erreichte den zweiten Platz beim steirischen Jugendliteraturpreis 2014.

Glaser-Amlacher Manuela

sie hat Geschichte studiert. Außerdem ist sie Pädagogin und arbeitet mit Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Veröffentlichung: Österreich nach 1945. Geschichte.Politik. In Leichter-Sprache.

 

Goldschmid Alfred, Goldschmid Friederike, Goldschmid Ulrike

 

Gratzfeld Rochus, DKfm.

Geboren 1956. Verheiratet mit der akad. Gerontologin Sonja Schiff. Zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe. Studium der Wirtschaftsund
Sozialwissenschaften. Honorardozent, Künstler, Autor. Lebt und arbeitet in Salzburg/ Österreich und Sarród/ Ungarn. Publikation: „Multi-Kulti. Leben in ElisabethVorstadt.“ Zahlreiche Ausstellungen und Lesungen sowie Vorträge.

 

Gwiggner Bernhard

Geboren 1963 in Wörgl/Tirol; 1981 Stipendium an der "Internationalen Sommerakademie" in Salzburg;1989 - 94 Bildhauerstudium an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

2000 Auslandsstipendium "Cite Internationale des VR China"; 2003 Inernat. Symposium des Landes Salzburg; 2010 Preis bei "Podium 10"; 2014 "ZELLE" - temporäre Intervention im urbanen Raum, Salzburg; 2016 Artist in Residence, Anderson Center, Red Wing, Minnesota, U.S.

 

 

 

 

Hamböck Gabriela

lebt in Wien

 

Heiser Anton

geboren 1947, Facharzt für Innere Medizin, langjähriger
ärztlicher Leiter eines Salzburger Privatkrankenhauses;
interessiert an Geschichte und bildender Kunst; Studium der Kunstgeschichte an der Universität Salzburg; lebt und arbeitet in Salzburg

 

Holzer Christian

lebt in Salzburg

 

 

 

 

 

 

Hörl Richard

 

Hubka Christine

lebt in Wien

 

 

 

 

 

 

Janacs Christoph 

1955 in Linz/OÖ geboren,
lebt in Niederalm bei Salzburg; Studium der Germanistik und Theologie in Innsbruck und Salzburg. Veröffentlichte bislang zwei Romane, fünf Erzählbände und über zehn Gedichtsammlungen.

In der Edition Tandem erschienen:

2009 Die Zärtlichkeit von Stacheln, Gedichte

Bilder: Renate Wegenkittl

2010 Eulen, Kurzprosa

Photographien: Karl Freudenthaler

2011 Die Stille von Lourmarin, Gedichte

Federzeichnungen: Christian Thanhäuser

2013 mein Schatten, den ich nicht werfe, Gedichte

Bilder: Reiner Maria Auer

2014 Hokusais Pinsel, Gedichte

Bilder: Paul Raas

2016 die Vögel Jerichos, ein Poem

Musik: Franz Pillinger

2018 Haufenweise Totenköpfe,

mexikanische Geschichten.

www.janacs.at .

 

 

 

Jesch Katalin 

1963 in Ungarn geboren; Studium Dipl. BW (FH) Handel
in Budapest; lebt und arbeitet in Oberndorf bei Salzburg.
Mitglied Salzburger Autoren Gruppe (SAG)
Mitbegründerin und Mitorganisatorin der Gruppe
wort.kraft.stoff.

 

 

Klaushofer Roswitha

lebt seit 1976 in Zell am See; Instrumentallehrerin (Musikum Salzburg); 1996 Lyrikpreis des Landes Salzburg; Arbeitsstipendium des Landes Salzburg und des Bundeskanzleramtes; 2007 Einladung nach Mexiko; zahlreiche Gedichtbände; Veröffentlichungen in Literaturzeitungen.

 

Koch Manfred

lebt in Salzburg

 

Lahninger Paul

Paul Lahninger – www.topseminare.at – Salzburg, ist freiberuflicher Lehrbeauftragter, tätig für Universitäten, Unternehmen und in der Akademie für Gruppe und Bildung (AGB). Er studierte an der pädagogischen Hochschule und arbeitete als Entwicklungshelfer in Papua Neu Guinea, danach absolvierte er Ausbildungen zum Erwachsenenbildner, Personalberater, Coach und Psychotherapeuten.
Als Lehrbeauftragter für zwischenmenschliche Kommunikation entwickelte er Methoden und Interventionstechniken für Bildungsarbeit und Führungsaufgaben, insbesondere für den Umgang mit Widerstand und Konflikten. Wesentliche Themen seiner Arbeit sind Bewältigung von Herausforderungen und Persönlichkeitsentwicklung.

 

 

Langer Gerhard

geboren 1960, Theologe und Judaist;
lebt mit seinem Sohn David in Salzburg;tet seit 2004 das interdisziplinäre Zentrum für
Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg

Er schreibt wissenschaftliche Bücher und Artikel zu Themen jüdischer Kultur und Identität.,,Am Ende schuf der Mensch" ist sein erster Roman.

 

 

 

 

Lehner Gerald

Aufgewachsen in Bad Gastein & Saalfelden (Land Salzburg). Journalist, Autor, Filmemacher, ORF-Redakteur; Studien der Medien- und Politikwissenschaft, Pädagogik; ursprünglich Maschinenbau-Ingenieur; Lehramt für Sonwurde in Anthering geboren derschulen und Schwerstbehinderte, Diplompädagoge; Alpinist und Bergrettungsmann. Biografische Arbeiten u. a. über den Philosophen Leopold Kohr und den Ski-Pionier und Hollywood-Regisseur Otto Lang. Emigrationsforschung in den USA, Kanada, Europa, Neuseeland.

 

Leininger Elisabeth

wurde 1965 in Anthering geboren, verstorben am 27.12.2018. Nach ihrer Pflichtschulzeit absolvierte sie die Ausbildung zur Textildesignerin an der HTL Salzburg. Danach folgten wichtige Aufgaben im Messemarketing Salzburg, bis sie nach München ging, um sich dort in großen Hotels den Textilien zu widmen. Wieder in Salzburg angekommen, arbeitete Elisabeth Leininger gemeinsam mit ihrem späteren Ehemann an mehreren Büchern, zuletzt an "Grüße aus dem Grand-Hotel Polizei", dessen Veröffentlichung sie nicht mehr erleben durfte.

 

 

 

Leininger Kurt Wolfgang

wurde 1948 in Pressbaum geboren. Er erlernte die Berufe technischer Zeichner, Offsetdrucker und Fotograf. 1974 übersiedelte er nach Salzburg und arbeitet seither im Raum Salzburg als Fotograf und ab 1999 auch als Journalist und Buchautor. Bisher sind mehrere Bücher über die Stadt und das Land Salzburg, ein Buch über die Moore im Grenzgebiet von Salzburg und Bayern, sowie ein weiteres Buch über Drogenabhängigkeit erschienen.

 

 

 

Lindner Thomas

außerordentlicher Professor für historisch-vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Salzburg und korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Vorsitzender der Salzburger Ortsnamenkommission (SONK).
Arbeitsgebiete: Indogermanistik, klassische Philologie, Geschichte der Linguistik, Ortsnamenkunde.

 

Marchner Günther

geboren 1962, in Bad Aussee, lebt in Grödig (Salzburg) und in Bad Mitterndorf (Stmk).
Er ist Gründungsmitglied eines sozialwissenschaftlichen Forschungsnetzwerks und eines Beratungsunternehmens im Bereich der Organisationsentwicklung in Salzburg und als Historiker und Publizist tätig. Im Mittelpunkt seiner Texte stehen im Besonderen die Geschichte und aktuelle Zustände von Städten und Regionen.

 

 

Maurer Monika

lebt in Wien

 

Mautner Joseph P.

lebt in Salzburg

 

 

 

 

 

Müller Walter

Schriftsteller, Journalist, Dramaturg, 1950 geboren in Salzburg, Hat bisher 17 Bücher veröffentlicht, zwei Dutzend Theaterstücke, drei CDs mit eigenen Liedern für Kinder; er schreibt Essays und Feuilletons, ist Trauerredner und wurde mit etlichen Preisen und Auszeichnungen bedacht, unter anderem mit dem Ingeborg Bachmann-Förderpreis, dem Rauriser Förderungspreis und dem Georg-Trakl-Stipendium. Die Stadt Salzburg ehrte ihn für seine kulturellen Verdienste mit dem Stadtsiegel in Silber und in Gold.

 

 

 

Nußbaumer Alois

geboren 1979, gelernter Fernmeldebaumonteur, Doktoratsstudium an der Universität Salzburg (Geschichte/freie Wahlfächer: Kommunikations-
wissenschaft, European Union Studies).

 

 

 

Payer Günther

geboren 1973, studierte Psychologie. In seiner Heimat Salzburg arbeitet er im Sozialbereich mit Kindern und Jugendlichen

Popp Fritz

1957 in Vöcklabruck/OÖ geboren,
lebt und arbeitet in Salzburg;
Studium der Germanistik und 
kombinierten Religionspädagogik in Salzburg

www.fritzpopp.at

 

 

 

 

Radlegger Wolfgang

Geboren 1947 in Grödig bei Salzburg. Kindheit in Buenos Aires, Gymnasium in Salzburg, lebt in Salzburg.1978-1979 Mitglied des österreichischen Bundesrates; 1979-1989 Mitglied der Salzburger Landesregierung ; ab 1984 Landeshauptmann-Stellvertreter; Landesparteiobmann der SPÖ. Ab 1991 leitende Tätigkeit bei der Bausparkasse Wüstenrot, Vorsitzender des Vorstandes; weiterhin Mitglied des Vorstandes der Eigentümergenossenschaft Wüstenrot und diverser Aufsichtsräte im Bausparkasse- und Versicherungsbereich. Autor zahlreicher Artikel; 2011 erschien in Wien das Buch "Vom Stillstand zum Widerstand".

 

 

Reiffenstein Ingo

emeritierter Professor für germanistische Linguistik an der Universität Salzburg, Mitglied der Österreichi-schen und der Bayerischen Akademie der Wissenschaften; langjähriges Mitglied (Obmann) der Kommissionen für das Wörterbuch der bairischen Mundarten in Österreich bzw. des Bayerischen Wörterbuches; 
Arbeitsgebiete: Historische Sprachwissenschaft, vornehmlich Sprachgeschichte des bayerisch-österreichischen Raumes, Dialektologie, Ort.

Reuterer Peter

lebt in Bergheim bei Salzburg

 

 

 

 

 

 

 

 Mila Sandberg Mesner

Sandberg-Mesner Mila

Wurde 1923 in Zaleszczyki geboren, das zu dieser Zeit in Polen lag. Im Jahr 1940 nahm ihre Familie in Kołomyja Zuflucht, nachdem sie ihr Zuhause in Zaleszczyki in den Wirren des 2. Weltkriegs aufgeben mussten. 1942 musste die Familie schließlich ins Ghetto von Kołomyja, um danach ins Vernichtungslager in Bełżec gebracht zu werden. Mit Hilfe von Albin Thiel, eines deutschstämmigen Polen, überlebte Mila mit einigen Angehörigen unter unwahrscheinlichen Umständen den Krieg. Nach Kriegsende wanderte sie nach Kanada aus und ließ sich in Montreal nieder, wo sie bis heute mit ihrem Mann Izio wohnt. Sie ist aktives Mitglied der Montrealer Abteilung der Kanadischen Stiftung für Polnisch-Jüdisches Kulturerbe, der sie als Schatzmeisterin und Vorstandsmitglied dient.

 

Ulrike Schrott sw.jpg

Schrott Ulrike

Wurde 1944 in Danzig geboren. 
Nach Sprachstudien in England und der Schweiz arbeitete sie zwei Jahre als Entwicklungshelferin in Äthiopien. Anschließend begann sie zu meditieren, ließ sich im Ashram von Maharishi Mahesh Yogi zur Meditationslehrerin ausbilden und war längere Zeit in seiner Bewegung tätig. 
Später studierte und unterrichtete sie am Orff-Institut. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Salzburger Land und geht ihren vielseitigen künstlerisch

 

 

 

 

 

 

Steinlechner-Oberläuter Dorothea

geboren 1959 in Salzburg; Studium der Psychologie in Salzburg und Wien; lebt und arbeitet als Schulpsychologin und Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche in Salzburg; Lehrbeauftragte an der Universität Salzburg.
Zahlreiche Veröffentlichungen zu entwicklungspsychologischen und sozialpsychologischen Themen in Fachbüchern und Zeitschriften.
In der EDITION TANDEM erschien 2012 das Kinderbuch „Also gut, Kleiner Herr” und 2018 "Mein Donauschwabien - Wie ich nicht aufhören konnte, über meine Herkunft nachzudenken".

 

 

 

 

Thiel Anton

geboren 1955 in Salzburg, Studium in Wien (Lehramt Germanistik und Malerei an der Akademie für Bildende Künste, Lehrer am Musischen Gymnasium in Salzburg und Lehraufträge am Mozarteum, Salzburg; Aufträge zu "Kunst am Bau" mit interaktiven Computerinstallationen. Längerer Studienaufenthalt in Amerika (New York), Afrika (Ghana) und Südostasien.

Pastellserien über Menschen, Länder und Kulturen.

Weinmüller Gerlinde

1960 in Salzburg geboren, lebt in Niederalm bei Salzburg
Studium der Germanistik und kombinierten Religionspädagogik in Salzburg.

www.gerlinde-weinmueller.a

 

 

 

 

Weiß Otto

Der Verfasser ist katholischer Theologe und Historiker, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Katholizismus des 19. und 20. Jahrhunderts.

„Stationen meines Lebens“ ist das erste literarische Werk von Otto Weiß und gleichzeitig seine Autobiografie.

 

 

 

Wenger Wolfgang

1962 in Braunau am Inn geboren,
lebt in Adnet bei Salzburg,
Studium der Germanistik und Religionspädagogik;
Lehrer an der Höheren Lehranstalt und Fachschule 
für wirtschaftliche Berufe „Elisabethinum" in St. Johann/Pg., 
Lehrbeauftragter für Fachdidaktik Deutsch an der Univ