Kunsträume Salzburg

3D-Fotoband mit Salzburger Künstlerinnen und Künstlern, Ateliers und Kunsträumen

 

Fotos Paul Raas
Vorwort Margit Zuckriegl

 3D-Fotoband mit Brille

 

gebunden, 72 Seiten | über 60 Fotos | € 15,00

 

ISBN 978-3-902932-29-7

 

 

Leseprobe

 

Der Salzburger Künstler Paul Raas war drei Jahre in Stadt und Land Salzburg mit seiner 3D-Kamera unterwegs und fotografierte damit für einen einzigartigen Fotoband Menschen und Orte, durch die und an denen Kunst entsteht.
Alle Fotos sind im Buch als Rot/Grün-Anaglyphen gedruckt und können mit der beigelegten Brille als dreidimensionale Räume betrachtet werden.

Vernissage mit einer Auswahl der 3D-Fotos und Buchpremiere: 28.5.2014, 19 Uhr
Im Rahmen der Ausstellung "TestBild/BildTest" in der Stadtgalerie Lehen,
Inge-Morath-Platz 31, 5020 Salzburg
Ausstellungsdauer 9.5.2014 - 15.6.2014

Vorwort des Künstlers:
Paul Raas
Kunsträume Salzburg 3D

Vor über 20 Jahren habe ich mit der Fotografie begonnen und seit damals ist sie eine wichtige Grundlage meiner künstlerischen Arbeit. Meine bevorzugten Ausdrucksmedien sind mittlerweile Papier und Leinwand. Der fotografische Blick und die Ursubstanz der Fotografie, die Lichtzeichnerei, sind aber immer noch entscheidende Faktoren im künstlerischen Prozess. Als ich 2011 an einem Zyklus zur Raumzeit und zu mehrdimensionalen Theoremen arbeitete, kam die Idee auf, eine digitale 3D-Kamera zu bauen und so wieder einmal ein reines Fotoprojekt umzusetzen. Für mich hat das Erzeugen einer scheinbaren Dreidimensionalität auf einem zweidimensionalen Bildträger einen ähnlichen Zauber wie das geistige Visualisieren der vierdimensionalen Raumzeit oder anderer mehrdimensionaler Modelle.
 
Die Schwarz-Weiß-3D-Fotografie ist fast so alt wie die Fotografie selbst. Motivwahl, Blende und Brennweite folgen hier ganz eigenen Regeln und es gilt immer, unsere Sehgewohnheiten möglichst geschickt zu überlisten. Der Blick auf solche Fotos hat etwas sehr Stilles, man späht in eine kleine, in der Zeit eingefrorene Welt und sucht darin die einzelnen Raumebenen ab. Taucht man für einen Moment tief genug ein, kippen die Bilder aus der Realität.
Die Motive in diesem Buch sind die wunderbaren Menschen und Orte, durch die und an denen in Stadt und Land Salzburg Kunst entsteht. Ich habe versucht, in dem mir gesteckten Zeitrahmen so viele wie möglich abzubilden.

Dieses Buch hat fünf Dimensionen. Drei des Raumes in jedem Foto, die vierte als Zeitachse durch die Hinweise auf das Aufnahmedatum bei jedem Bild und die fünfte durch das Gefühl, einen Moment mit dem Künstler dessen Raum und dessen Atemluft zu teilen.
 
Vielen Dank an alle  Künstler und Kulturstätten, die mir die Tür zu ihren Ateliers und Räumen geöffnet haben – und auch oft das Tor zu ihrer künstlerischen Arbeit, ihrem Sehen, Denken und Fühlen.