„Rupert Gredler" 

Zeichnungen 1987 - 2017

gebunden, 160 Seiten | € 19,80

 

2. März 2017

ISBN 978-3-902932-64-8

 

Leseprobe

Hiltrud Oman
Über das grafische Werk von Rupert Gredler

Der vorliegende Sammelband gibt Einblick in das grafische Schaffen des Salzburger
Künstlers Rupert Gredler. Sein umfassendes Werk setzt sich ganz klassisch aus Malerei, Zeichnung und Druckgrafik
zusammen. Während sich die Anzahl von Portraitzeichnungen und freien Zeichnungen
quantitativ etwa die Waage hält, repräsentiert die Druckgrafik (stets in Form von Lithografien)
den kleinsten Teil seiner Arbeiten auf Papier.
In keinem seiner Schaffensjahre vernachlässigte Gredler auch nur eine dieser grafischen
Gattungen. Da wie dort manifestiert sich das Portrait als sein bevorzugtes Arbeitsthema –
von Anbeginn seines künstlerischen Schaffens bis heute.
Die Fülle an hervorgebrachten Handzeichnungen ist durchaus als eigenständiges OEuvre
Rupert Gredlers zu bemessen, unabhängig davon, dass Zeichnung und Malerei sich hin und
wieder ergänzen, da zahlreiche Zeichnungen ursächlich als Vorläufer für seine Gemälde
initiiert und entwickelt werden.