Für Zeiten wie diese:
Zum freien Download - wir freuen uns über Spenden (s. Spendenkonto):
1) Die aktuelle Corona-Erzählung von Christoph Janacs: "Der Seidelbast" » Hier klicken
2) Der Osterhase Willibald von Ulrike Schrott. Ein Mal- und (Vor-)Lesebuch. » Hier klicken

News

                                                                                                                                                             

                

 
Janacs Zweistromland web

 in den vergebenen momenten des blicks

 nach zwölf Bilder von Jeannine Jesch

  

 

 Katalin Jesch | Jeannine Jesch

  

 

 ca. 53 Einzelblätter in einer Sammelmappe | € 23,00

 

 

 Mai 2020

 

 

 ISBN 978-3-904068-17-8

                                                                                                 

 Leseprobe

 

In einem Aufkommen und Vergehen, im stillen Sehnen sich tragen lassen von der Wahrheit, die in der Natur und in uns lebt. Wer unter uns wüsste nicht, daß sich auf einmal, manchmal für Augenblicke, durch einen Ton, eine Farbe, durch die Figuren der Wolken oder von der Brandung der Wellen alles in einen Zusammenhang fügt. Als wäre die Poesie dazu da, daß wir die Zusammenhänge, Einblicke über Einblicke des Vergangenen, Gegenwärtigen, Erinnertes, Erträumtes, die tobende Wirklichkeit sensibler wahrnehmen. 
Was die Gedichte zu sagen haben steht nicht plakativ da. Es ist in die Zeilen, in den Zwischenräumen eingeschrieben, wie eine flüchtige Lichtspiegelung, ein Echo, das verhallt.