Die Inseln

16 Gedichte nach 16 Blättern von Wolfgang Seierl

 

Roswitha Klaushofer | Wolfgang Sperl

45 Einzelblätter in einer Sammelmappe | € 18,50

 

Oktober  2017

 

ISBN 978-3-902932-76-1

Leseprobe

Roswitha Klaushofer ist gleichermaßen Lyrikerin und Musikerin, Wolfgang Seierl Musiker und Maler. Gemeinsam ist ihnen sowohl die Zweigleisigkeit ihrer künstlerischen Tätigkeiten als auch jeweils eines der künstlerischen Geleise: die Musik.
Die Gedichte, die zu 16 Blättern aus dem Zyklus „LesÎles“ (Die Inseln) entstanden sind, versuchen nicht, die Bilder literarisch zu deuten, interpretieren oder „illustrieren“, sondern knüpfen an diese an, führen weiter, bauen Wege von der Welt der Bilder in die Welt der Sprache, um mit den Mitteln der Sprache wieder zurück in die Welt der Phantasie zu gelangen... Ursprünglich durch das Buch „Les Îles“ von Jean Grenier angeregt, entstanden diese Blätter 1991 mit der Intention, inneren menschlichen Zuständen, Befindlichkeiten und Beziehungsstrukturen nachzuspüren – unseren inneren Inseln also –, unseren
Sehnsüchten, Ängsten und Ruhe- wie Unruhepolen. Beides, Gedichte und Bilder, haben in ihrer Offenheit, Mehrdeutigkeit aber auch Präzision mit Musik zu tun, basieren auf ihr ....


.